Wer Wale beobachten will ist in Island gut aufgehoben: Whale Watching ist im ganzen Land und zu fast allen Zeiten des Jahres möglich. Ich hatte bisher drei mal das Vergnügen und hoffe dir mit diesem Artikel ein paar Infos an die Hand geben zu können.

Los geht’s…

 

Die beste Zeit für Walbeobachtung und Whale Watching in Island

Wale kann man in Island ganzjährig sehen. Es gibt allerdings bessere und schlechtere Zeiten, das kann man eindeutig sagen. Im Winter wandern die Tiere, insbesondere die größeren Exemplare, nach Süden/Westen und verlassen die Gewässer rund um Island mehr oder weniger. Im Sommer kehren sie dann zurück und nutzen die nahrungsreichen Gewässer run um Island zum Fressen.

Ich war bei meiner ersten Tour im Juni, bei der zweiten im Mai und bei der dritten dann im April in Island, also immer im Frühjahr bzw. Sommer. Bei der Tour im Sommer sah ich sehr viele Buckelwale und Papageitaucher. Bei den anderen beiden Touren waren fast keine Tiere zu sehen, außer einem kleinen Zwergwal.

Generell kann man sagen, die beste Zeit zum Whale Watching in Island ist der Sommer, also Juni bis August. In dieser Zeit sind die meisten großen Walarten in den Gewässern rund um Island unterwegs und auch aktiv. Das heißt sie fressen tagsüber und sind dadurch oft an der Oberfläche zu sehen. Auch kehren sie in dieser Zeit regelmäßig zu denselben Orten zurück, an denen sie schon vorher waren. In dem Sommermonaten haben Unternehmen wie North Sailing Sichtungsquoten von nahezu 100%, nur an ganz wenigen Tagen werden keine Wale gesehen. Die Quoten im Winter sind niedriger und oft nur deshalb im Bereich über 90% weil eben auch eine kurze Sichtung als solche eingetragen wird.

Die beste Zeit zum Whale Watching in Island ist der Hochsommer

Die beste Zeit zum Whale Watching in Island ist der Hochsommer

In unserem Fall haben wir im April zum Beispiel nur einmal einen kleinen Zwergwal auftauchen sehen, mehr als den Rücken konnten wir leider nicht erkennen. Auf dem Papier war das natürlich eine Ausfahrt mit Sichtung, keine Frage. In diesem Fall gab es bei uns aber zum Beispiel eine Freifahrt: Wir hätten also an einem anderen Tag kostenfrei nochmal mit rausfahren können.

 

Whale Watching in Reykjavik, Akureyri oder Húsavík: Welcher Ort ist am besten zur Walbeobachtung geeignet?

Ich empfehle gerne den Norden, einfach weil es hier in den Fjorden besonders schön ist. Im Fjord bei Akureyri, dem Eyjafjörður, ist eine Ausfahrt mit dem Schiff alleine schon wegen der pittoresken Landschaft ein tolles Erlebnis. Einen Fjord weiter, bei Húsavík, befindet sich mit North Sailing mein Anbieter Nummer Eins für Whale Watching Touren in Island. Mittlerweile gibt es auch ein kleine Zweigstelle direkt am Divecenter Strytan in Hjalteyri von wo aus Touren in den Eyjafjörður gemacht werden können.

Im Süden oder Südwesten war ich persönlich noch nicht auf Walbeobachtungstouren unterwegs und das Feedback welches ich von Lesern und Freunden bekomme ist gemischt: Manche sind begeistert und manche sagen sie haben keine Wale gesehen. Als ich im April 2018 in Húsavík bin und keine Sichtung habe, bekomme ich dafür das Feedback nahe Reykjavík wären an diesen Tagen mehrere Orcas (Schwertwale) gesichtet worden: Ein großer Traum von mir, diese mal in der Natur zu sehen!

Ich habe keine Zahlen auf denen ich das stützen könnte, aber rein aus dem Bauch heraus würde ich eine Tour im Norden einer im Süden immer bevorzugen. Wenn du keine Rundreise machst bzw. einfach nicht im Norden sein wirst, würde ich versuchen direkt in Reykjavík, bei Snæfellsnes oder in den Westfjorden eine Tour zu buchen. Von Sichtungen an der Südküste habe ich noch nie gehört, außer bei Vestmannaeyjar.

Ein guter Ort zur Walbeobachtung in Island ist Húsavík im Norden

Ein guter Ort zur Walbeobachtung in Island ist Húsavík im Norden

 

Mein persönlicher Erfahrungsbericht zum Whale Watching in Island

Meine erste Tour war im Juni 2013 mit North Sailing in Húsavík. Ich habe darüber auch eine Geschichte bei Reisedepeschen geschrieben. Bei dieser Tour habe ich die meisten Wale gesehen. Es waren sicher ein halbes Dutzend Buckelwale im Fjord und auf dem Rückweg sahen wir dann noch die Papageitaucher auf einer kleinen Insel.

Im Mai 2015 war ich zum Tauchen in Strytan, also keine Walbeobachtungstour per se, aber wir sahen auf dem Rückweg vom Tauchgang eine kleine Gruppe von Buckelwalen im Fjord. Schlechtes Timing, ich wäre ihnen lieber unter Wasser begegnet 😉

Als ich im Oktober 2017 dann in Islands Westfjorden unterwegs war, sag ich in einem der oberen Fjorde kurz vor Ísafjörður ebenfalls einen Wal. Auch hier würde ich auf einen Buckelwal tippen, bin mir aber nicht sicher. Es war auf jeden Fall ein größeres Exemplar. Ich konnte es beim Einbiegen in den Fjord auf meiner rechten Seite sehen und wäre nicht das falsche Objektiv auf meiner Kamera gewesen, so gäbe es nun auch schöne Fotos. Wale von Land aus zu sehen ist in Island allerdings sehr selten und auf dieses Glück würde ich mich auf keinen Fall verlassen.

Meine letzte Tour war dann im April 2018. Zu dieser wurde ich von North Sailing eingeladen: Bis dahin war die Werbung für das Unternehmen also einfach eine reine Empfehlung, ab jetzt muss ich es wohl auch als Werbung kennzeichnen: Hiermit erledigt. Du kannst dir sicher denken, dass das an meiner Meinung genau gar nichts ändert… 😉 Bei dieser Tour sahen wir einen kleinen Zwergwal, sonst leider nichts. Ein paar Tage vorher wurden an derselben Stelle mehrere Buckelwale und sogar ein Blauwal gesehen: Es gibt einfach keine Garantien und manchmal hat man Glück und manchmal eben nicht. Wir haben dafür ein paar lustige Bruchlandungen von Papageitauchern gesehen und eine tolle Fahrt durch den Fjord genossen!

Da ich auch in Südafrika schon einige Wale gesehen habe, sowohl von den Hügeln der False Bay her als auch direkt von der Straße oder im Hafen, werde ich für die nächsten Touren in Island meinen Fokus auf Schwertwale bzw. das Tauchen mit Walen legen. Ich bin mir da sehr bewusst, dass man das nicht wirklich beeinflussen kann aber es ist und bleibt mein großer Traum einmal einem Wal unter Wasser zu begegnen und/oder einen Schwertwal (Orca) in freier Wildbahn zu sehen.

Puffins können auf vielen Whale Watching Touren in Island ebenfalls besucht werden

Puffins können auf vielen Whale Watching Touren in Island ebenfalls besucht werden

 

Preise: Was kostet Whale Watching in Island?

Die Preise sind vor allem stark von Wechselkurs abhängig, weswegen ich die Preise hier vor allem in Kronen angeben möchte.

Die Normale Tour, etwa drei Stunden lang, kostet bei North Sailing 10500ISK (Ca. 85€). Dabei geht es in die Skjalfandi Bay und auf den Touren ist immer ein Wal-Experte dabei. Das sind oft Forscher aus aller Herren Länder, die ihre Studien vor Ort durchführen. Für die Tour werden einem Anzüge zur Verfügung gestellt die a) schön warm sind und b) vor Wasser schützen. Diese sind echte Lebensretter, denn wenn es mal eine Dusche von Meer her gibt, muss man sich keinerlei Gedanken um Wechselklamotten machen. Außerdem werden am Ende einer jeden Tour heiße Schokolade und Zimtschnecken gereicht.

Kurzer Zwischeneinwurf: Einer der Gründe warum ich so ein Fan von North Sailing wurde ist, dass die heiße Schokolade welche sonst beinahe alle touristischen Unternehmen in Island nutzen (hellblaue Verpackung, steht überall in den Supermärkten) hier nicht zum Einsatz kommt: Zu viel Müll! Man machte einen Zulieferer ausfindig der große Mengen an Kakaopulver in ökologisch abbaubaren Verpackungen anliefern kann und nutzt seitdem diese Alternative. Das ist eine Kleinigkeit, aber sowas zeigt mir, dass ein Unternehmen ehrlich an Nachhaltigkeit interessiert ist!

Zum gleichen Preis kann man auch eine Tour mit einem elektrischen Schiff buchen, bei der dein ökologischer Fußabdruck gänzlich bei 0 liegt. Auch für die Wale ist das nochmal eine Nummer entspannter, weil absolut keine Geräusche vom Boot ausgehen. Bei den normalen Touren werden die Motoren der Segelschiffe allerdings meist abgeschaltet, sodass auch hier die Geräuschbelastung auf ein Minimum reduziert wird.

Wer noch einen kleinen Schlenker zur Insel der Puffins einlegen möchte um Papageitaucher zu sehen muss mit 21500ISK (ca. 100€) rechnen. Das lohnt sich meiner Meinung nach auch dann, wenn man nicht so großes Interesse an Vögeln hat weil a) man einfach mehr Zeit auf dem Wasser hat und daher trotzdem mehr Zeit mit den Walen verbringen kann und b) Puffins wirklich lustige Vögel sind. Ich kann mit Seemöven und den anderen Flugkörpern an der Küste ehrlich gesagt auch nicht so viel anfangen 😉

Eine tolle Option ist dann noch die Tour ab Hjalteyri: Diese kostet nur 8900ISK (ca. 75€) und ist etwas kürzer. In diesem kleinen Fjord muss man aber auch keine so großen Wege zurücklegen, weshalb ich mal davon ausgehen würde, hier einen kleinen Geheimtipp gefunden zu haben. Wenn ihr die Tour macht, lasst mich doch gerne wissen wie sie war und ob meine Vermutungen richtig sind.

Ein ganz besonderes Erlebnis: Wale sehen in Islands Meeren

Ein ganz besonderes Erlebnis: Wale sehen in Islands Meeren

 

Welche Wale kann man in Island beobachten, welche Arten sieht man beim Whale Watching?

Die Gewässer um Island herum sind Nährstoffreich und deshalb attraktiv für beinahe alle Arten an großen Meeressäugern. Die Artenvielfalt macht die Region zu einer besonderen Anlaufstelle für alle die einmal Wale in freier Wildbahn beobachten wollen. Dabei können über dreißig Arten gesehen werden. Folgende sind in den Gewässern regelmäßig anzutreffen:

Am häufigsten zu sehen sind Zwergwale, dicht gefolgt von den Buckelwalen. Extrem selten sind Blauwale und Schwertwale (Orcas).

Seltene Gäste: Auch Blauwale kann man beim Whale Watching in Island manchmal sehen

Seltene Gäste: Auch Blauwale kann man beim Whale Watching in Island manchmal sehen

 

Wie fotografiere / filme ich am besten beim Whale Watching in Island?

Wer eine Whale Watching Tour macht wird sich ein Leben lang daran erinnern, so viel ist sicher. Etwas schöner werden die Erinnerungen bzw. einfach wieder zu aktivieren wenn man ein paar schöne Fotos oder Videos hat.

Wer eine Kompaktkamera oder ein Smartphone dabei hat, kann nicht viel einstellen und sollte sich lieber auf den Moment konzentrieren. Wenn die Tiere nicht gerade neben dem Boot sind, wird man auf Fotos nicht viel mehr als einen schwarzen Punkt im Wasser erkennen. Dann also lieber voll im Moment sein als die Zeit damit verschwenden ein Foto zu schießen, dass nachher sowieso nicht wiedergibt was man erlebt hat.

Wer eine größere Kamera mit hat, zum Beispiel eine Spiegelreflex- oder auch eine spiegellose Systemkamera, hat schon mehr Otionen: Am besten ist es ein Zoom-Objektiv einzupacken, alles über 100mm Brennweite hilft enorm, weil die Tiere dann auch in großer Ferne abgelichtet werden können. Stell am besten erstmal eine relativ hohe ISO ein um kurze Belichtungszeiten zu bekommen.

An dieser Stelle möchte ich unbedingt auf den Fotokurs von Jenny und Sebastian von 22places verweisen. Da steckt viel Liebe drin und ich durfte ihn mir letztes Jahr in Ruhe anschauen: Daumen hoch!

 

Häufig gestellte Fragen zum Whale Watching in Island

Hier noch ganz kurz & knapp ein paar häufig gestellte Fragen und Antworten dazu…

Muss ich im Voraus buchen?

Im Sommer sehr zu empfehlen, in der Nebensaison nicht unbedingt nötig.

Sehe ich auf jeden Fall Wale, gibt es eine Garantie?

Es gibt keine Garantie. Es ist selten, dass gar kein Wal gesehen wird und dann gibt es von den meisten Anbietern einen Gutschein für eine kostenlose zweite Tour.

Welche Tageszeit ist am besten?

Das ist relativ egal. Die Touren am Nachmittag profitieren ggf. von Sichtungen am Morgen, muss aber nicht so sein.

Was sollte ich anziehen, welche Kleidung ist optimal?

Wie immer in Island: Möglichst in Schichten kleiden. Man bekommt einen Overall der vor Wasser und Wind schützt, darunter sollte man trotzdem warm eingepackt sein denn auf dem offenen Meer ist es oft kalt und windig.

Wie sieht es mit Seekrankheit aus?

Das ist eine sehr individuelle Sache: Ich persönlich bin da recht empfindlich, hatte aber bei den Touren nie Probleme. Was am meisten hilft: Kräftig frühstücken. Etwas mit viel Kohlenhydraten, das ordentlich satt macht und den Blutzuckerspiegel hoch hält: Porridge, gutes Brot, etwas Deftiges eben. Während der Fahrt immer einen Fixpunkt am Horizont suchen: Das Festland, eine Insel oder der sowas.

In der Apotheke kann man zur Not auch Tabletten gegen Seekrankheit kaufen, die beraten dann auch weiterführend dazu.

Gibt es an Bord eine Toilette

Auf den Segelschiffen von North Sailing kann ich das bejahen. Bei den anderen würde ich davon ausgehen. Auf den kleinen Schlauchbooten gibt es keine.

Nachhaltige Walbeobachtung in Island: Segelschiffe bedeuten weniger Stress für die Tiere

Nachhaltige Walbeobachtung in Island: Segelschiffe bedeuten weniger Stress für die Tiere

 

Update & Leserkommentar

Sven, der selbst Whale Watching Guide war und über 25 Jahre Erfahrung in dem Bereich hat merkt via Facebook an:

„Z.B. die verschiedenen Gebiete die sich besonders für bestimmte Walarten anbieten, so ist Snæfellsnes im Winter der ideale Ort um Schwertwale zu beobachten.
Keflavík ist im Sommer toll für Buckelwale, bietet aber oft auch Gelegenheit Schwertwale zu beobachten. Dann die verschiedenen Anbieter mit verschiedenen Konzepten.
So ist Akureyri der ideale Ort für Familien, da die Schiffe dort wesentlich besser für Kinder geeignet sind als Húsavík und Hjalteyri.

Mein Tipp: Unternehme Touren mit mehreren Anbietern in verschiedenen Gebieten, und nicht nur jeweils eine.“

Vielen Dank für das Feedback an dieser Stelle und ich möchte auch nochmal anmerken: Ich selbst bin tatsächlich bisher ausschließlich mit North Sailing zum Whale Watching unterwegs gewesen.

 

Fazit: Whale Watching in Island

Meine Erfahrungen mit Walbeobachtung in Island sind durchweg positiv und ich kann jedem nur empfehlen eine solche Tour in’s Auge zu fassen. Im ganzen Land gibt es Möglichkeiten für solchen Ausfahrten und auch wenn ich hier konkrete Empfehlungen ausspreche, gibt es ja einige Anbieter die alle gute Touren anbieten.

Ich denke am wichtigsten ist die Erwartungshaltung, die ähnlich wie bei Nordlichtern sein sollte: Es gibt keine Garantien und man sollte entsprechend nicht zu enttäuscht sein wenn es mal nicht klappt. Die Chancen erhöhen kann man immer, ich hoffe dazu habe ich hier ein paar gute Tipps geben können.

Wenn du schonmal in Island warst du einen Wal gesehen hast würde ich mich sehr über einen Kommentar freuen! 🙂

 

 

Viel Spaß in Island!

Solltest du einen Fehler, egal ob inhaltlich, grammatikalisch oder anderer Art finden kannst du ihn wie folgt melden: Markiere die Textstelle & drücke STRG/CTRL sowie die Eingabetaste (Enter). Danke für deine Unterstützung! 🙂