Wer auf Reisen geht, bringt mindestens Geschichten mit. Aber viel freuen sich wenn auch noch ein Andenken zum Anfassen für sie im Koffer steckt. Im folgenden möchte ich dir 5 Dinge zeigen, mit denen du dir selbst oder deinen Lieben als Mitbringsel aus Island eine Freude machen kannst.

Los geht’s…

 

Der Klassiker: Ein Islandpullover als Souveneir aus Island

Lopapeysa. So heißen die Islandpullover auf, naja Isländisch.

Das übersetzt sich zu: Pollover der aus Lopi gemacht ist. Lopi ist die bestimmte Art von Wolle, aus der diese Kleidungsstücke gestrickt werden. Es besteht aus Haaren und Fleece, was es so kuschelig und warmhaltend macht. Zu erkennen sind die Pullover vor allem an den großzügigen Verzierungen im Halsbereich, während der Pullover ab der Brust normalerweise relativ eintönig wird. Durch das Material halten sie dich auch dann noch warm, wenn sie nass werden.

Einen guten Islandpullover erkennst du am einfachsten am Preis: Wenn der Pullover unter 100€ kostet, wirst du vermutlich keine gute Qualität bekommen. Handgestrickte Pullover aus guter Wolle gehen so bei 150€ los und können auch schonmal über 400€ kosten. Das ist natürlich kein hartes Kriterium, durch Sonderpreise und Ausverkaufe kann man auch schonmal ein Schnäppchen schlagen.

Du solltest darauf achten das der Pullover aus Loki Wolle und von Hand gestrickt ist. Wenn er keinen Reissverschluss hat, dann sollte er in einem Stück gestrickt sein, das ist aber Geschmackssache und sagt wenig über die Qualität aus. Wasser sollte am Pullover abperlen. Ein Kriterium für die Bewertung eines Islandpullovers bei Experten ist die Mischung aus groben Maschen und den feinen Fasern der Wolle.

Bei Etsy und verschiedenen kleinen Shops wie Islandfreund kann man die Pullover auch in Deutschland beziehen.

Zur Pflege gibt es vor allem eins zu sagen: Vorsichtig, bitte! Am einfachsten ist es den Pullover einfach regelmäßig gut zu lüften. Sollte er doch einmal eine Wäsche brauchen, dann wie folgt: Lauwarmes Wasser in einen großen Behälter (Großes Waschbecken, Badewanne), Feinwaschmittel und dann den Pullover langsam und vorsichtig einweichen. Nicht drücken, nicht reiben! Danach in ein Handtuch wickeln und so die gröbste Nässe herausholen. Danach liegend trocknen, nicht aufhängen!

 

Modern: Ein Tulipop als Geschenk aus Island

Ein Geschenk, dass vielleicht keiner direkt mit Island verbindet, weil es im deutschsprachigen Raum noch nicht soo bekannt ist: Die Fantasiewesen von Tulipop.

In Deutschland sind die bunten Figuren fast gänzlich unbekannt, aber gefallen dürften sie den richtigen Empfängern dennoch. Tulipop hat perfekte Geschenke für kleine Islandfans, vom Schulranzen über Plüschtiere bis hin zu Besteck und Lampen.

Der Tulipop Store im alten Hafen von Reykjavik

Der Tulipop Store im alten Hafen von Reykjavik

Gestartet wurde das Unternehmen von Signy Kolbeinsdottir und Helga Arnadottir im Jahre 2010. Signy dachte sich die gesamte Welt der Tulipops aus, alle Charaktere und Geschichten. Helga brachte ihr Marketingwissen ein und schon wurde aus einer Idee ein Unternehmen.

Heute kann man Bubble, Gloomy, Fred und die anderen Tulipoppers in 6 europäischen Ländern sowie in den USA vor Ort kaufen. Online kann man sie von überall aus bestellen.

 

Warm und gemütlich: Socken, Mützen und Handschuhe aus Island

Auch wenn ich an anderer Stelle davon abgeraten habe Handschuhe und Mützen in Island zu kaufen, einfach weil sie in Island zu teuer sind, muss ich hier eine klare Kaufempfehlung aussprechen: Nichts erinnert so schön an Island wie wärmende Kleidung.

Bis zum heutigen Tage ist eine Mütze von Icewear mein absolutes Lieblingskleidungsstück im Winter und nichts erinnert mich mehr an die schönen Weihnachtstage die ich im Winter 2013 dort verbrachte.

Handschuhe und Socken sind ebenfalls ein tolles Mitbringsel oder Geschenk für Islandfans oder Daheimgebliebene. Vor allem die Socken aus Schafswolle sind ideal für kalte Winterabende, in Ski- und Snowbaordstiefeln oder im Zelt wenn es draußen an die Plane prasselt.

 

Lecker: Lakritze, Prins Polo und Skyr aus Island

Über Leckereien freut sich jeder. Das ist bei der isländischen Küche aber gar nicht so einfach denn über Gammelhai oder Schafskopf freuen sich vielleicht nicht alle.

Glücklicherweise gibt es in Island aber auch Süßigkeiten (Nammi) und die treffen wesentlich öfter den Geschmack der Daheimgebliebenen. Naja…

Isländische Süßigkeiten haben einen großen gemeinsamen Nenner: Lakritz

Ohne geht (fast) gar nichts und es wird in allen möglichen Variationen in Bonbons, Riegel oder Stangen eingebaut. Manchmal süß, manchmal salzig, oft mit Schokolade überzogen und fast immer schwarz.

Zu den beliebteren Riegeln in Island gehören die Hraun bar, eine Art Snickers die einem Lavafeld gleichen soll. Prins Polo ist aus Polen, aber sehr viele Islandurlauber werden die Kitkat-ähnliche Süßigkeit immer mit Island verbinden. Freyju Smá Draumur ist ebenfalls ein Riegel, allerdings aus Milchschokolade und mit eine Lakritzstange darin.

Auch sehr beliebt ist die Nói Síríus Schokolade, die es ähnlich wie andere Schokoladen in verschiedensten Variationen gibt. Rosinen und Nüsse, Orangen, Haselnüsse und – wie sollte es anders sein – Lakritz!

Bingo! Lakritz mit Schokoladenüberzug aus Island

Bingo! Lakritz mit Schokoladenüberzug aus Island

Meine persönlichen Favoriten sind die Góu Bingo lakkrískúlur, kleine Lakritzbällchen mit Schokoüberzug und vor allem: Góu Californiu Rúsínur. Das sind Rosinen mit Schokoüberzug und die liegen bei mir ab dem ersten Tankstop in der Mittelkonsole!

Dank der Island App weiß ich übrigens immer wo die nächste Tankstelle ist! 😉

 

Kreativ: Ein Fotobuch mit Bildern aus Island als Geschenk & Andenken

Insbesondere für die, die mit einer guten Kamera bewaffnet nach Island reisen ist ein Fotobuch ein tolles Andenken oder eben auch ein schönes Geschenk für Freunde und Familie.

Natürlich kann man während der Reise vieles schon bei Facebook und Instagram mit den Liebsten teilen, aber es geht doch nichts über die Haptik eines gedruckten Buches. Auch kommen digitale Fotos kommen unter’m Weihnachtsbaum oder auf dem Geschenketisch bei weitem nicht so gut an wie ein paar schön verpackte Seiten.

Ein Fotobuch aus Island als Geschenk Idee

Ein Fotobuch aus Island als Geschenk Idee

Es gibt verschiedene Dienste im Netz bei denen man Fotobücher erstellen und drucken lassen kann, zum Beispiel Pixum.

 

Fazit

Es gibt so viele Dinge die man aus einem Urlaub mitbringen kann, am besten schöne Erinnerungen. Wenn man die schon hat, kann man sich von der Liste oben etwas aussuchen und auch die Daheimgebliebenen glücklich machen. Oder auch etwas neidisch, je nachdem… 😉

 

Viel Spaß in Island!

 

Offenlegung: Bei den Links im Beitrag handelt es sich um so genannte Affilliate Links: Wenn du über diesen Beitrag zu den Anbietern gelangst und etwas kaufst, bekomme ich eine kleine Provision. Für dich wird es nicht teurer dadurch und du unterstützt damit unsere Arbeit. Vielen Dank dafür!

Solltest du einen Fehler, egal ob inhaltlich, grammatikalisch oder anderer Art finden kannst du ihn wie folgt melden: Markiere die Textstelle & drücke STRG/CTRL sowie die Eingabetaste (Enter). Danke für deine Unterstützung! 🙂