Weiter geht es mit der kleinen Bilderserie: Foto Friday

Jeden Freitag werde ich ein oder mehrere Fotos mit einem Bezug zu Island vorstellen, die Geschichte dazu erzählen und so hoffentlich eine schöne kleine Sammlung aufbauen.

Ich möchte natürlich nicht immer nur meine Bilder hochladen, deshalb freue ich mich wenn ihr mir Fotos zusendet und ein paar Zeilen dazu schreibt. Vielleicht findet ihr sie am folgenden Freitag ja hier wieder 🙂

Los geht’s…

 

Winter in Island

Winter in Island

 

Jetzt ist sie gerade vorbei, die Hauptsaison für Islandreisende. Im Frühjahr geht die Saison langsam los, von Juni bis August ist das Land dann fest in der Hand der Besucher aus anderen Teilen der Welt. Verständlich, denn selbst im hiesigen Sommer steigen die Temperaturen selten über 20°C, für viele Besucher eisige Temperaturen. So richtig kalt wird es aber erst in den kommenden Monaten: Die beste Reisezeit für Island ist nach Meinung vieler eben nicht der Sommer, sondern der arktische Winter.

Temperaturen von -20°C und weniger sind zwar selten, aber nicht so selten wie für die meisten Menschen auf diesem Planeten. Ich verbrachte den Winter 2015 größtenteils im Þingvellir Nationalpark in Island und in den knapp drei Monaten gab es vielleicht zehn Tage an denen die Temperaturen die Nulllinie überschritten. Es schneite fast täglich und im obigen Foto siehst du meine Route zum Arbeitsplatz Silfra, ein einmaliger Ort zum Tauchen in Island. Hier habe ich gelernt wie tückisch die vereisten Straßen werden können, wenn man sich nicht auskennt oder nicht den optimalen Mietwagen für den Winter in Island gebucht hat.

Am Sonntag gibt es einen ausführlichen Artikel zum Winterurlaub in Island.

Tolle Tipps und Funktionen rund um den Winterurlaub findest du übrigens in der Island App, hier kannst du dir alles vor Ort vorlesen lassen denn ich habe alles für dich eingesprochen und spiele so ein bisschen deinen persönlichen Tourguide 🙂

Viel Spaß in Island!

Solltest du einen Fehler, egal ob inhaltlich, grammatikalisch oder anderer Art finden kannst du ihn wie folgt melden: Markiere die Textstelle & drücke STRG/CTRL sowie die Eingabetaste (Enter). Danke für deine Unterstützung! 🙂