Weiter geht es mit der kleinen Bilderserie: Foto Friday

Jeden Freitag werde ich ein oder mehrere Fotos mit einem Bezug zu Island vorstellen, die Geschichte dazu erzählen und so hoffentlich eine schöne kleine Sammlung aufbauen.

Ich möchte natürlich nicht immer nur meine Bilder hochladen, deshalb freue ich mich wenn ihr mir Fotos zusendet und ein paar Zeilen dazu schreibt. Vielleicht findet ihr sie am folgenden Freitag ja hier wieder 🙂

Los geht’s…

Island Eis Taucher

Tauchen mit Eisschollen

Auf diesem Bild siehst du mich. Von hinten. Unten.

Nicht beim Tauchen in Silfra, sondern ein paar hundert Meter weiter in Davidsgja (David’s Spalte). Diese ist im Grunde wie Silfra, nur weniger leicht zugänglich, länger und teifer. Sie liegt im See þingvallavatn, der größte See in ganz Island. Hier finden sich im Gegensatz zu Silfra auch ab und zu Fische, ziemlich große sogar. Außerdem finden sich hier noch wesentlich mehr Algen und auf dem Grund liegen auch noch so mache Bier- oder Weinflasche und bei diesem Tauchgang fanden wir sogar Utensilien eines Malers auf dem Boden.

Im Winter friert der See oft komplett und über Wochen oder Monate hinweg komplett zu. Eine dicke Eisschicht bedeckt dann das Wasser, an manchen stellen sicher fast einen ganzen Meter dick. Sobald das Wetter wieder wärmer wird, taut der See an den Ufern zuerst auf und dann hat man hier die Gelegenheit am Rand des Eises entlang zu tauchen. Einzelne Eisschollen verirren sich dann auch schonmal in die offenen Stellen am Rand.

Die Kulisse ist spektakulär, denn vom Ufer aus kann man noch den Vulkan sehen, welcher Urheber des einen umgebenden Lavafeldes ist. Das Wasser in dem man schwimmt, ist wie in Silfra glasklar und wird erst dann etwas unklar wenn man sich in den See selbst hinein begibt. Alles in allem ein toller Tauchplatz in Island, den ich jedem auch als Ergänzung zu Silfra empfehlen möchte!

Viel Spaß in Island!

Solltest du einen Fehler, egal ob inhaltlich, grammatikalisch oder anderer Art finden kannst du ihn wie folgt melden: Markiere die Textstelle & drücke STRG/CTRL sowie die Eingabetaste (Enter). Danke für deine Unterstützung! 🙂